Ehrung für Frank Sodermanns mit dem Weißen Kreuz „Honor et Gloria“

Mit Genehmigung des ukrainischen Parlaments ehrte die Nicht-Regierungsorganisation „Agape Ukraine“ unter anderem Frank Sodermanns mit dem Weißen Kreuz „Honor et Gloria“ für sein außerordentliches Engagement zur Evakuierung von Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen aus der Ukraine. Ebenfalls anwesend bei der Ehrung war die Generalkonsulin Frau Iryna Shum des Generalkonsulats der Ukraine in Düsseldorf.

Fast zwei Jahre nach Beginn der Hilfsaktion konnten durch das Hilfsnetzwerk inzwischen rund 600 Personen in Sicherheit gebracht werden. Außerdem wurden die zahlreichen Sach- und  Geldspenden immer wieder gezielt eingesetzt, um z.B. Generatoren zur Strom- und Wärmeerzeugung, Rollstühle, Prothesen und Orthesen, Bandagen, Decken, Matratzen, Waschmaschinen, Elektroeinrichtungen, Medikamente, Nahrung Kleidung, Hygiene uvm. zur Verfügung zu stellen.

Für mich bedeutet diese Ehrung sehr viel. Wir helfen täglich Menschen mit Behinderung mobil zu sein und wissen, wie wichtig das ist. Deswegen konnte ich mir damals genau vorstellen, dass in einer solchen Kriegssituation die Menschen mit Behinderung nicht einfach weglaufen können und auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Diese Ehrung unterstreicht, dass wir richtig gehandelt haben, dass wir weiterhin handeln müssen. Denn die Menschen in der Ukraine kämpfen nicht nur für sich selbst und ihr Land, sondern stellvertretend auch für Deutschland und Europa„. so Frank Sodermanns bei Verleihung des weißen Kreuz.

Es werden nun dringend weitere Geldmittel benötigt, um die Hilfe fortzuführen. 🙏 Wir danken für jede Spende an:

Kreissparkasse Heinsberg
Frank Sodermanns
IBAN: DE11 31 25 12 20 14 02 37 88 46
BIC: WELADED1ERK
Betreff: Ukraine

Weißes Kreuz Verleihung Frank Sodermanns

Bericht WDR Lokalzeit Aachen vom 30.11.2023 über die Ehrung Frank Sodermanns mit dem weißen Kreuz

YouTube player
Nach oben scrollen