Behindertengerechter Dacia Sandero Umbau

Selbstfahrerumbau mit Handgerät für Gas & Bremse, Lenkraddrehknauf, Transferhilfe, Pedalabdeckung, elektrische Sonnenblende, Rollstuhlverladesystem uvm.

behindertengerechter Dacia Sandero Selbstfahrerumbau, LDK, Handgerät Gas & Bremse, Rutschbrett, Rollstuhlverladesystem, Sodermanns
Dacia Sandero

Für unseren Kunden haben wir diesen Dacia Sandero behindertengerecht umgebaut. Als Selbstfahrerlösung gehören einige Komponenten dazu, wie beispielsweise ein Lenkraddrehknauf, ein Handgerät für Gas & Bremse, eine elektrische Sonnenblende, eine Pedalabdeckung, eine Transferhilfe (Rutschbrett), ein Rollstuhlverlade-system, sowie eine Gurtrolle im Kofferraum.

 

Damit unser Kunde leicht und sicher vom Rollstuhl auf den Fahrersitz gelangt, schließt das Rutschbrett die zu überwindende Lücke und gibt so ein sicheres und gutes Gefühl. Gleichzeitig vergrößert sich der Aktionsradius zur Verladung des Rollstuhls. Dieser wird zusammengeklappt vor dem Rollstuhlverlade-system, dem Ladeboy S2, positioniert und der Verladevorgang per Knopfdruck ausgelöst.

 

Anschließend gleitet man vom Rutschbrett auf den speziellen orthopädischen Fahrersitz, der individuell und bedarfsgerecht eingestellt werden kann, hinüber und klappt das Rutschbrett ganz einfach hoch. Zum Lenken mit nur einer Hand steht der Lenkraddrehknauf zur Verfügung. Beschleunigen und Bremsen erfolgt mit Hilfe des verbauten Handgerätes.

Um Gas zu geben dreht man am ergonomisch geformten Griff, wie bei einer Klinke leicht nach unten, und zum Abbremsen drückt man den Hebel nach vorne. Zusätzliche Tasten am Handgerät dienen der Steuerung der wichtigsten Sekundärfunktionen, wie z.B. Scheibenwischer, Blinker, Hupe etc. Darüberhinaus befindet sich am Handbediengerät ein weiterer Schalter zum Herunter- und Hochklappen der Sonnenblende. Das funktioniert vollkommen elektrisch. Aufgrund dieser behindertengerechten Umbauten werden alle wichtigen Funktionen nur mit den Händen bedient.

 

Im Fußraum befindet sich eine Pedalsperre, welche die werksmäßige Pedalerie während der Autofahrt sicher abdeckt.  Neben der Schutzfunktion, kann diese auch als Fußabstellfläche genutzt werden. Nur wenige Handgriffe genügen und die Pedalabdeckung ist entfernt, so dass ein Fahrerwechsel auf Wunsch jederzeit möglich ist.

Besonders zu erwähnen ist, dass trotz des eingebauten Rollstuhlverladesystems ein dritter Sitzplatz in zweiter Reihe vollständig erhalten bleibt. Komplettiert wird dieser Selbstfahrerumbau durch die Gurtrolle im Kofferraum. Diese ermöglicht das Öffnen und Schließen des Kofferraumdeckels aus sitzender Position heraus.

 

Sie wünschen eine ausführliche Beratung und haben Fragen zu einem Fahrzeugumbau für Selbst- oder Beifahrer? Dann kontaktieren Sie unsere Fachberater jederzeit sehr gerne. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Unsere dargestellten Umbaumöglichkeiten können selbstverständlich auf eine Vielzahl anderer Fahrzeugmodelle angepasst werden. Fragen Sie uns hierzu sehr gerne an!



AGB